• Gesund und fit im Alter / Impfung
  • Warnung vor Rechtsanwälten / Die Basis - Stand 29.04.2022

    Trau, schau, wem.




    Update v. 30.04.2022


    In der Telegram-Gruppe von Markus Haintz hatte mich jemand verleumdet, ich sei Mitglied in einer "satanischen Gesellschaft". Meine erste Richtigstellung wurde gelöscht. Meine zweite Richtigstellung wurde auch gelöscht, und ich wurde obendrein von Haintz gesperrt. Somit verbreitet Haintz nur noch - wissentlich! - die Verleumdung, während er mich der Möglichkeit zur Richtigstellung beraubt.  N. b.: Haintz verschickt gerne Abmahnungen wegen "Falschbehauptungen".
    Die selbsternannten "Alternativen" / "Guten" sind die schlimmere Form der New World Order.

    Warnung vor Rechtsanwälten / Die Basis - Stand 23.04.2022


    Schon mehrfach wurde auf die zerstörerischen Lügen seitens der selbsternannten "Alternativen" / "Guten" hingewiesen, die hartnäckig behaupten, dass die Sekte von "Vatikanum 2" die katholische Kirche sei. Diese absurde Lüge wird hartnäckig zur Grundlage genommen, um die Kirche in schwerster Weise zu verleumden.
    Der Teufel ist der Vater der Lüge. Selbst wenn man meinen wollte, dass es vor zwei Jahren noch entschuldbar gewesen wäre, wenn "Alternative" die V2-Lüge propagieren: Nach dem Bekanntheitsgrad, den die Geschwister Lingen speziell in der "alternativen Szene" - in den asozialen Hetzwerken und auch durch Zeitungsartikel und durch Berichte bei "Alternativen" selbst - erlangt haben, ist jedenfalls heute kaum etwas anderes anzunehmen als ignorantia affectata, als "Non serviam".

    Und die angeblichen "Alternativen" treiben ihr extremes Lügenspiel unerbittlich weiter. In den vergangenen Wochen gab es zwar gelegentliche Anfragen aus der "alternativen" Szene bei uns, aber selbst nach unseren Darlegungen zeigte die Gegenseite kein Einlenken, kein Widerruf ihrer Falschinformationen, geschweige denn eine Bereitschaft, nun selbst für die Wahrheit die Stimme zu erheben.
    Hier einige Kostproben aus dem, was kürzlich unsererseits geschrieben wurde:



    04.04.2022 - Mail an Verteiler [anlässlich: Offener Brief an die Mitglieder des Bundestages anlässlich der geplanten Abstimmung zur Impfpflicht am 7. April 2022 -  https://web.archive.org/web/20220404175448/https://netzwerkkrista.de/2022/04/04/offener-brief-an-die-mitglieder-des-bundestages-anlaesslich-der-geplanten-abstimmung-zur-impfpflicht-am-7-april-2022/]
    Das Schreiben von "KRiStA – Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte n.e.V." ist *ABZULEHNEN*. Impfungen sind per definitionem *KEINE* "Medikamente", sondern Schadstoffe. Sie sollen keine Krankheit heilen, sondern eine ("milde") Erkrankung verursachen, um den Körper zur Gegenreaktion gegen diese verursachte Erkrankung anzuregen. Impfung ist Perversion der Medizin. Es gab auch niemals "sichere" Impfungen, das wäre eine contradictio in adiecto: Denn der "Impfschutz" entsteht - angeblich! - durch die ("milde") Erkrankung. Niemals wurde irgendein Impfschutz nachgewiesen. Wenn es überhaupt mal ordentliche Kontrollgruppen gab, dann waren die Unterschiede bei den Erkrankungen zwischen Geimpften und Ungeimpften im bloßen Rauschen, in der Messtoleranz. Hingegen die Impfschäden waren ausschließlich in der Impfgruppe. Impfung ist und bleibt eine Lüge, ein transhumanistischer Wahn. Edward Jenner starb als Großmeister der Freimaurerei.
    »Dieselbe Staatsgewalt, sagt Dr. Nittinger seinem "Testament der Natur" S. 45, die so weise gewesen war, aus eigener Machtvollkommenheit die Inoculation als Verbrechen zu verbieten, erklärt unbegreiflicherweise die Vergiftung mit Kuhgift für nicht giftig, ja für gesund für alles Volk ja für nöthig für alles Volk als ob der liebe Gott bei Erschaffung der Kinder das Beste vergessen hätte. Nur _ein_ Fürst sprach sich gegen die neue Operation aus und verschonte sein Volk mit dieser Plage - es war der Papst Leo XII. Als ihm die Impfsache zur Entscheidung vorgelegt wurde, legte er seine Hand auf das Buch des hl. Augustinus "vom Staate Gottes" und sprach die schönen Wort: "Ich kann das Impfen weder erlauben, noch verbieten; ich für meine Person halte es für unnütz und für einen Eingriff in die Majestätsrecht Gottes." Ebenso entschieden erklärte sich Papst Gregor XVI.- gegen die Impfung und in unseren Tagen auch - Pius IX.: Als ihn im Jahre 1856 die Aerzte angingen, das Impfen gesetzlich einzuführen, ließ er sich eine Statistik des Kirchenstaates vorlegen und aus dieser von seinem Generalvicar Patrizi nachweisen, daß die Sterblichkeit auffallend groß sei, namentlich in den Städten (wo freiwillige Impfungen häufig waren) und dies offenbar mit der Vergiftung des Blutes durch die Impfung in nächster Beziehung stehe - Gott läßt seiner nicht spotten. Amen!" sagte hierauf der hl. Vater, wies die Aerzte ab ... und bis zur Stunde besteht im Kirchenstaat, dem so vielverrufenen, kein Impfzwang!!« (Pfarrer Dr. Heinrich Hansjakob (1837 - 1916), "Ein Büchlein über Das Impfen", Freiburg 1869).



    08.04.2022 - Mail an Corona-Ausschuss
    Guten Tag,
    im Anhang bereits drei Bilder. [s. Ende dieses Textes]
    Ausführlichere Informationen gibt es in meinen Publikationen, konkret zum "Priestertum" in der V2-Sekte:
    http://pater-lingen.bplaced.net/priester_v2.htm
    Worüber man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. Wenn man von Kirche keine Ahnung hat, dann darf man also trotzdem nicht so tun, als ob die V2-Sekte die katholische Kirche wäre.
    Seit über einem Vierteljahrhundert versuche ich, der Kirche zu ihrem Recht zu verhelfen. Das hat mir unzählige Zivilprozesse und Strafprozesse eingebracht, mit Verurteilungen bis zu Bankrottpfändung und Gefängnis. Wie verbrecherisch die Justiz dabei gehandelt hat, hat fast niemanden interessiert - ganz im Gegenteil: Der Mainstream hat gerne noch gewaltsam nachgetreten.
    https://gloria.tv/post/HHXLtMiAE9qZ166zdhyGjEzoT
    "Corona" ist nur ein einzelnes Symptom einer gottlosen, ignoranten Gesellschaft, die gierig Lügen schluckt und hartnäckig Fakten bekämpft. Wo jemand Recht hat, da hat er Recht, und insoweit unterstütze ich die Person auch - ob katholisch oder nicht. Aber wenn jemand, der ein berechtigtes Anliegen hat, sein Anliegen dadurch verfolgt, dass er Lügen gegen die Kirche schleudert, ist er im Unrecht.
    Diese Mail mitsamt Anhängen dürfen Sie frei verbreiten.



    11.04.2022 - Mail an Verteiler
    Satanismus bei den selbsternannten "Alternativen" / "Guten"
    Bei Telegram wurde ich öffentlich verleumdet, Mitglied "bei dem pädophilen Sauhaufen" zu sein. Bekanntlich darf - gem. Amtsgericht Berlin - die Sekte von "Vatikanum 2" als "Kinderficker-Sekte" bezeichnet werden, und Seiten wie BishopAccountability haben eine hohe Bekanntheit. Es ist bereits ganz generell absolut ungeheuerlich, jemanden als V2-Mitglied zu bezeichnen, ohne dafür einen Anhaltspunkt zu haben. Konkret in diesem Telegram-Fall kommt hinzu, dass ich den Telegram-Verleumder zuvor ganz ausdrücklich auf "Kirche zum Mitreden" hingewiesen hatte, i. e. auf eine Predigt zum "kategorischen Imperativ". Die radikale Realitäts-Resistenz der selbsternannten "Realisten" / "Wahrheitsfreunde" kennt anscheinend keine Grenzen. Diese Pseudo-Guten sorgen mit ihrem verlogenen Aktivismus dafür, dass sich die Wahrheit eben nicht durchsetzt.



    13.04.2022 - Mail an Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich
    Sehr geehrter Herr Dr. Fuellmich,
    die "Corona"-Lüge ist *NICHT* aus heiterem Himmel gekommen, und sie ist auch *NICHT* das wesentliche Problem.
    Insoweit jemand etwas Richtiges tut, kann ich ihn unterstützen, und das tue ich sehr oft, sogar bei Personen und Gruppen, deren sonstige Ansichten ich massiv kritisiere. Das gilt auch für das Thema "Corona".
    Das eigentliche Übel sehe ich (zumal als Priester) im Umgang mit der katholischen Kirche. Die Bundesrepublik hat die Nazi-Verbrechen gegen die Kirche kaum gesühnt, ganz im Gegenteil: Konkordatsbrüche, wie sie von Hitler begangen wurden, wurden 1957 vom Bundesverfassungsgericht im sog. "Schulstreit" zementiert. Die Begründung des Gerichts: Das Konkordat gilt nur im Bundesgebiet, aber nicht in den Bundesländern. Der wichtigste damalige Kirchenrechtler, i. e. Klaus Mörsdorf, nannte dieses Urteil "schizophren", womit das Vertrauen in die Vertragstreue der Bundesrepublik erschüttert sei.
    https://gloria.tv/post/AUiqa3jUJoze1CztYGuDHvbRL
    Die Schizophrenie der Gerichte, die mangelhafte Vertragstreue der Politik bestand also bereits in der Anfangszeit der BRD. Und was wurde in der BRD aus den ehemaligen (?) Nazis, die gegen die katholische Kirche vorgegangen waren, z. B. gegen Pater Rupert Mayer? Richtig - sie blieben im Amt oder wurden sogar befördert.
    Auf diesem Boden konnte "Corona" wachsen.
    Der totale Super-GAU war das sog. "Zweite Vatikanische Konzil", wovon praktisch jeder spricht und praktisch niemand Ahnung hat. Es ist die eine Sache, wenn jemand keine Ahnung hat und dementsprechend dazu schweigt. Aber wenn jemand darüber Falschinformationen verbreitet, dann ist die rote Linie überschritten.
    Brigitte Röhrig hat mit ihrem Lob für einige "impfkritische" "katholische Priester" das schlimmste Unheil unterstützt, i. e. die Behauptung, dass die Sekte von "Vatikanum 2" die katholische Kirche sei. Im Anhang finden Sie diesbzgl. drei kleine Schaubilder.
    Letztlich geht es darum, auch der Kirche ihr Recht zu lassen, darunter auch das Namensrecht an der Bezeichnung "katholisch". Ich selbst wurde dafür mehrfach "rechtskräftig verurteilt", und zuletzt sollte ich dafür dauerhaft ins Gefängnis bzw. in die Psychiatrie. Die diesbzgl. Ungeheuerlichkeiten seitens Politik, Gericht und natürlich v. a. V2-Sekte füllen zahlreiche Aktenordner. Eine erste Einführung:
    http://pater-lingen.bplaced.net/schueller.htm
    Der Impf-Faschismus von "Papst Franziskus", die "Corona-Maßnahmen" in den V2-"Gottesdiensten", all das ist kein "Versagen der Kirche" o. ä., sondern Symptom eines viel größeren Unrechtssystems, i. e. der Lüge über die katholische Kirche.
    Meine Schwester - www.doktor-lingen.de - und ich haben zeitweilig für die erste Partei von Dr. Bodo Schiffmann (wir2020) Werbung gemacht, obwohl wir wussten, dass er "Fan des Buddhismus" ist (was aus katholischer Sicht unmöglich ist). Der Corona-Terror seitens der V2-Sekte hat mittlerweile solche grellen Ausmaße angenommen, während gleichzeitig sowohl meine Schwester als auch ich in der "Corona-kritischen" Szene bekannt geworden sind, so dass jetzt auf eine pro-V2-Aktion wie von Brigitte Röhrig nur mit dringender Warnung reagiert werden durfte.
    Sie können alle diese Informationen frei verwenden und verbreiten.



    16.04.2022 - Mail an Verteiler
    Warnung vor Rechtsanwalt Dirk Sattelmaier
    Rechtsanwalt Dirk Sattelmaier postet auf seinem Telegram-Kanal (1969, Karsamstag, 16.04.2022):
    »Selbstbedienungsladen Kirche
    Das Erzbistum Köln macht mal wieder Schlagzeilen.
    "Hunderttausende Euro zahlte das Erzbistum Köln für die Schulden eines Priesters. Das Geld stammt zum Teil aus dem Budget, mit dem Missbrauchsopfer entschädigt werden." (Quelle zeit.de (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-04/erzbistum-koeln-spielschulden-katholische-kirche))
    Wenn man auch nur die Hälfte des Artikels liest, stellen sich einem die Nackenhaare hoch.
    Die Institution Kirche hat in der Coronazeit vollkommen versagt. Bei solchen Vorkommnissen wundert das natürlich nicht.
    Die Institution Kirche - insbesondere in Köln - hat definitiv fertig !«
    Sattelmaier ist bekannt durch die Partei "Die Basis". Mehrfach, zumal erst vor wenigen Tagen, hatte ich Schriftkontakt mit Mitgliedern von "Die Basis". U. a. hatte ich vor Brigitte Röhrig gewarnt, weil diese - wie jetzt Sattelmaier - behauptet hatte, die Sekte des sog. "Zweiten Vatikanischen Konzils" sei die katholische Kirche. Und erst vor drei Tagen, am 13.04.2022 hatte ich bzgl. meiner Röhrig-Warnung an Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich folgendes geschrieben: [... / s. o.]
    Am Fall von Sattelmaier sieht man, wie es um den sog. "Widerstand" bestellt ist. Ganz konkret bei Sattelmaier bemerkenswert: Er schließt seine Telegram-Posts mit dem Satz: "Wissen ist eine Holschuld".



    17.04.2022 - Mail an Verteiler
    Warnung vor Rechtsanwalt Markus Haintz
    Rechtsanwalt Markus Haintz verbreitet am Ostersonntag (17.04.2022) auf seinem Telegram-Kanal (23916) unkommentiert ein TG-Posting von "Vicky_TheRedSparrow" (9456). Der Welt-Artikel »Spielschulden aus Topf für Missbrauchsopfer gezahlt – "Schämt euch in Grund und Boden"« wird darin zitiert, z. B.: »Im Zusammenhang mit der Begleichung von Spielschulden eines Priesters hat das Erzbistum Köln insgesamt 1,15 Millionen Euro aus einem bischöflichen Sondervermögen gezahlt. ... Ein Teil des Geldes wurde dem Fonds des Erzbischofs "für besondere Bedürfnisse" entnommen, aus dem unter anderem auch Opfer sexuellen Missbrauchs unterstützt werden. Johannes Norpoth, Sprecher des Betroffenenbeirats der Deutschen Bischofskonferenz, bezeichnete den Vorgang im "Kölner Stadt-Anzeiger" als "verstörend und beschämend".«
    "Vicky_TheRedSparrow" kommentiert dies - und Markus Haintz verbreitet diesen Kommentar unkommentiert weiter: "Schlimm genug das es einen Missbrauchsopfer Topf in der Buchhaltung einer katholischen Kirche gibt, aber diesen Fond dann noch für Spielschulden zu missbrauchen, zeigt doch krank und pervers die Katholische Kirche ist! Lasst es euch auf der Zunge zergehen - ein Missbrauchsopfer Topf fest eingeplant in der Buchhaltung eines Bistums!! Die katholische Kirche betreibt diesen Missbrauch seit Jahren und kommt immer ohne große Strafen davon.. Warum wohl?"
    Wer die sog. "Kinderficker-Sekte" (cf. Amtsgericht Berlin-Tiergarten 2012) als "katholische Kirche" ausgibt, bekämpft damit Wahrheit und Gerechtigkeit. Der angebliche "Widerstand", die selbsternannten "Alternativen" / "Guten" sind fast immer nur Blendwerk, denn sie zielen genauso wie die von ihnen so geschmähte "Elite" auf das Reich der Lüge, auf das Reich Satans.



    Anhänge: Bilder in den o. g. Mails an Corona-Ausschuss / Dr. Reiner Fuellmich:


    Sedisvakantismus 101



    Impfung Rotary Kirche
      Fakten

    Klowitz 19

    V2 nicht Kirche

    S. auch Impfpflicht und Ethikrat.