• Gesund und fit im Alter / Psychiatrie
  • Geisteskrankheit, teuflische Besessenheit und Thomas von Aquin

    Geisteskrankheit, teuflische Besessenheit und Thomas von Aquin

    Lektüre Thomas von Aquin - 09.10.2018
    (09.10.2018) Das Amtsgericht Dorsten hat versucht, mich für geisteskrank erklären zu lassen - wegen "Sedisvakantismus" (Ablehnung von "Vatikanum 2"). Psychiater A stellte 2005 - nach einer langen Untersuchung zuhause - endgültig fest, dass es keinerlei Anzeichen für eine seelische Störung bei mir gibt. Psychiater B stellte 2011 - nach Beobachtung meines Plädoyers im Gerichtssaal - endgültig fest, dass mein "Sedisvakantismus" "in sich völlig logisch" ist und obendrein ich selbst "voll schuldfähig" bin.
    Statt dem Irrweg von "Vatikanum 2" (cf. "Kinderficker-Sekte", Amtsgericht Berlin-Tiergarten) zu verfallen, blickte ich auf den Ansatz von Thomas von Aquin: Die Welt klar beobachten und logisch bewerten, in Fleiß und v.a. Ehrlichkeit, und so die Wahrheit erkennen.
    Andere hingegen sind vor der Wahrheit geflüchtet. Inwieweit bei ihnen Geisteskrankheit und / oder teuflische Besessenheit vorliegt; inwiefern sie schuldhaft in ihren Lebensentwurf der Lüge (vor anderen / sich selbst) geraten und darin verstockt sind, ist jeweils zu prüfen. Aber wenn sich lichte Momente ergeben, müssen diese genutzt werden.
    Wichtiges Heilmittel: die Wahrheitsliebe. Lesetipp: Katechismus des hl. Thomas von Aquin

    10.10.2018 - Kommentar von Dr. Esther Lingen bei LinkedIn.com:
    Ankläger, Gutachter, Staatsanwälte und Richter - kein einziger von denen konnte auch nur einen Hauch eines Fehlers weder in Deinen Argumentationen noch in der Darstellung der Sachverhalte noch in dem Wesen Deiner Person oder Deiner geistigen Gesundheit feststellen - obwohl, weiß Gott, geradezu verbissen nach Schwachstellen gesucht wurde! Du bist absolut einzigartig, lieber Bruder! "Ihr sollt meine Zeugen sein!" Du hast diese Aufforderung angenommen u tapfer umgesetzt - gegen die Brutalität der Christushasser! Danke dafür!

    30.11.2018: - Kommentar von Dr. Esther Lingen bei LinkedIn.com zum Erfahrungsbericht V2-"Priesterausbildung" (kirchenlehre.com/priest.htm):
    Nun bei solchen Zuständen in einem so genannten Priesterseminar (Mir kommt da der Begriff "Saustall-Verhältnisse" in den Sinn), ist es doch in keiner Weise überraschend, dass die V2-Sekte nur aus Chaos, Irrlehren und allgemeiner Verkommenheit zusammengesetzt ist. Wenn der Klerus-Nachwuchs ausgewählt wird nach den Kriterien "besonders dumm", "besonders ungebildet" und ganz entscheidend wichtig "auf gar keinen Fall religiös veranlagt", muss das Ergebnis ganz selbstverständlich so aussehen. Der Gehörnte hat seine helle Freude, sein Nachwuchs gedeiht prächtig!